Schon seit einiger Zeit versuchen wir weniger Plastik in unserem Alltag zu verwenden. So benutzen wir keine Plastikstrohhalme mehr, sondern haben tolle Alternativen gefunden, die man immer und immer wieder benutzen kann. Es gibt zum Beispiel Strohhalme aus Metall (https://maimaldrei.com/2019/05/19/rhabarber-spritz-unser-drink-fur-den-sommer-2019/), die man einfach in der Spülmaschine sauber machen kann. Aber auch für die Plastikfolie, in die man sein Brot, den halben Salat, etc. packt gibt es eine Alternative.

Dafür braucht man folgendes Material:
– Baumwollstoff
– Jojoba-Öl
– Bienenwachs-Granulat
– Zickzack-Stoffschere
– 2 Bögen Backpapier
– Handtuch
– Bügeleisen 

Und so wird’s gemacht:
Den Baumwollstoff mit einer Zickzack-Schere auf die gewünschte Größe zuschneiden (die Zacken verhindern, dass der Stoff ausfranst). Ein Handtuch zum Schutz der Bastel-Oberfläche auslegen, darauf zuerst einen Bogen Backpapier und dann den zugeschnittenen Baumwollstoff (rechte Seite zeigt nach unten) ausbreiten. Eine handvoll Bienenwachs-Granulat und 3-4 Tropfen Jojoba-Öl gleichmäßig auf dem Stoff verteilen.

Den zweiten Bogen Backpapier darauf legen und mit einem heißen Bügeleisen so lange bügeln, bis sich das Granulat vollständig aufgelöst hat.
Den oberen Bogen Backpapier vorsichtig ablösen und das Bienenwachstuch waagerecht trocknen lassen. Anschließend kann der Bee’s Wrap direkt für das Frischhalten von Speisen (außer für Fleisch) verwendet werden.
Nach dem Gebrauch einfach mit klaren Wasser abwaschen und an der Luft trocknen lassen.

Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s