Gut geplant ist die halbe Miete und schöne Erlebnisse muss man teilen. Im letzten Post haben wir euch über die Planung des Jungesellinnenabschieds erzählt und heute möchten wir vom JGA in Innsbruck, genauer gesagt im Axamer Lizum erzählen.

Erstmal ein paar Hintergrundinfos: Caro ist Trauzeugin bei einer Freundin, die sie aus dem Studium in München kennt. Ihre Freundin hat den Bachelor in Innsbruck absolviert, eine super schöne Studentenstadt. Bevor es in den Hafen der Ehe gehen wird, sollte es also noch einmal zurück in die wilde Studentenzeit gehen. Und wo geht es besser als im schönen Innsbruck?

Nach einer Doodle Umfrage stand der Termin fest: es sollte der 6. April 2019 werden. Über eine Freundin wurde Caro auf den Ugly Skiing Day (USD) aufmerksam gemacht. USD USD USD!!! Die Facebook Veranstaltung klang schon mal viel versprechend – für uns kölsche Mädchen ungefähr wie Karneval auf Skiern 😀

Am 5. April ging es gemütlich mit einem Abendessen los. Zu Viert haben wir anschließend noch den Film „Bridesmaids“ geschaut. Am nächsten Morgen sind wir früh aufgestanden und haben uns in Schale geschmissen: Retro Skiausrüstung lautete das Motto. Auf zum Münchner Hbf und mit den restlichen Mädels getroffen, rein in den EC und Abfahrt um 09:35 Uhr.

Unterwegs gab es Sekt, Luftballons, Konfetti und Frühstück. 1:45 Std später sind wir in Innsbruck angekommen. Da wir wenig Zeit hatten, um den Shuttlebus ins Axamer Lizum zu erreichen, haben wir schnell die Taschen in Spinten verstaut und konnten den Bus um 11:35 Uhr nehmen. Darin war es voll und unendlich warm aber auch sehr lustig.

Im Axamer Lizum haben wir die Gutscheine gegen Bändchen eingetauscht – dieses Jahr gab es zum ersten Mal Tickets, die man im Vorfeld kaufen musste. An der Kasse haben wir noch eine Berg- und Talfahrt gekauft und uns an der Olympiabahn angestellt. Die Stimmung war schon sehr gut – sicherlich auch dem Alkohol geschuldet ;-).

Zum Glück hatten wir bestes Wetter, die Musik hätte vielleicht etwas lauter sein können, aber der Ausblick war unglaublich schön. Für uns Kölner sind die Berge immer etwas ganz Besonderes.

Nach der Party auf dem Berg ging es mit dem Shuttlebus zurück in die Stadt. Dort haben wir uns für das Abendessen fertig gemacht. Also raus aus den Retroklamotten und rein in etwas Partytaugliches.

Nach einem kleinen Spaziergang durch Innsbruck stand Abendessen auf dem Plan. Um etwas auszunüchtern ging es in ein Restaurant lecker Pizza essen.

Zum Feiern ging es danach weiter ins Jimmys und dann in den Dachsbau. Gegen 3 Uhr am Morgen sind wir in die Betten in der Pension Stoi gefallen. Der Flixbus hat um am Sonntag um 11:30 Uhr zurück nach München gebracht. Und so schnell war das schöne Wochenende mit Freuden, die man viel zu selten sieht schon wieder vorbei.

Jetzt freuen wir uns auf die Hochzeit Ende Mai 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s