Oktoberfest im November – Warum nicht?!

Um ein Oktoberfest Feeling auch zu Hause zu erleben, braucht man nicht viel. Gutes Essen und die richtigen Getränke sind das A und O. Und dann kann man sein Oktoberfest feiern wann man möchte – auch im November.

Bayr.Abend18110540

Für unser kleines Oktoberfest haben wir einige bayrische Leckereien zubereitet und ein wenig dekoriert. Das gute an einem Oktoberfest im November sind sogar die reduzierten Dekoartikel. Wir haben Servietten, kleine blau-weiße Pappteller und blau-weiße Luftschlangen 50% reduziert gekauft.

Bayr.Abend18110501
Bayr.Abend18110513

Was bei einem bayrischen Abend nicht fehlen darf sind natürlich Brezeln, ein Wurstsalat und Obazda.

Für den Obazda haben wir für 12 Personen folgende Zutaten gebraucht:

  • 250 gr Camenbert
  • 200 gr Käse Limburger
  • 200 gr Butter
  • 200 gr Frischkäse
  • 2 Zwiebel
  • 4 EL Paprikapulver
  • 100 ml Bier
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Den Käse und die Butter am besten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen, sodass sie Zimmertemperatur haben und dann mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken, etwas Bier hinzugeben und alles gut verrühren. Die Zwiebel klein schneiden, aber nicht in den Obazda geben, sondern in eine kleine Schüssel, sodass sich jeder etwas klein geschnittene Zwiebel nehmen kann.

Bayr.Abend18110518

Dazu gab’s noch einen Kartoffelsalat, einen Gurkensalat und einen Radisalat. Ein paar Frikadellen und ein Holzbrett mit vielen Leckereien (kleine Tomaten, saure Gurken, Oliven, Käse-Trauben-Würfel), Radieschen) durfte nicht fehlen.

Für jeden gab’s noch ein Paar Weißwürste mit süßem Senf.

Bayr.Abend18110508
Bayr.Abend18110511
Bayr.Abend18110534
Bayr.Abend18110536
Bayr.Abend18110531

Als kleinen Hingucker gab’s für jeden ein kleines Schnapsglas mit gelber Götterspeise und einer Sahnehaube – sieht aus wie ein echtes kleines Bier und schmeckt auch noch lecker 🙂

Als Nachtisch haben wir bayrische Creme gemacht. Davon gibt’s allerdings kein Foto – da war der Mund schneller, als die Kamera 😉

Catharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s