Ein super DIY Geburtstagsgeschenk für alle Kinder, bei denen nichts mehr ohne Pferde und Bibi & Tina (*) geht. Von morgens bis abends wird hier gehext und geritten. Ein Holzpferd musste her. Gesagt – getan.

Wir haben im Internet, vor allem bei Pinterest ein bisschen recherchiert und geschaut. Vor allem bei handmadekultur.de (*) haben wir eine tolle Anleitung gefunden.

Folgende Sachen braucht man, um ein Holzpferd zu bauen:

  • 1 Holzplatte für den Kopf und den Körper (Maße: 120 x 80 cm | 28 mm | Kosten ca. 50 Euro)
  • 2 runde Holzscheiben mit einem Durchmesser von 40 cm für den Bauch (Maße: 80 x 40 cm | 28 mm | Kosten ca. 10 Euro)
  • 7 Latten Fichte Glattkant für den Bau des Bauches (Maße: 200 x 6 cm | 18 mm | Kosten ca. 30 Euro)
  • 4 Pfosten sägerau für die Beine (ca. 50 cm pro Bein | Kosten ca. 5 Euro)
  • diverse Schrauben
  • Lack oder Farbe
mmd_CaroBday36
mmd_CaroBday38

Als erstes haben wir den Pferdekopf ausgedruckt. Dafür haben wir diese Vorlage genutzt: Holzpferd PDF Vorlage zum Download (handmadekultur.de *). Wir haben den Kopf auf 7 DinA4 Blätter ausgedruckt, aneinander geklebt, ausgeschnitten und dann auf die große Holzplatte übertragen. Ausgesägt haben wir den Kopf mit einer Stichsäge – oder sollten wir besser sagen, mit zwei Stichsägen? Eine Säge hat leider währenddessen den Geist aufgegeben. Da das Holz aber sehr weich ist, gehen wir davon aus, dass die Stichsäge vorher schon einen Schaden hatte.

mmd_CaroBday42
mmd_CaroBday44

Also Pferdekopf aufgemalt und ausgesägt. Weiter gehts mit den 2 Holzscheiben mit einem Durchmesser von 40 cm. Auch dies haben wir aufgemalt und mit der Stichsäge ausgesägt. Als nächstes folgten zwei Schlitze, ca. 2,8 cm breit. Einen Schlitz an die untere Seite des Kopfes – sozusagen an den Hals – und einen Schlitz in eine runde Holzscheibe. Als diese Sachen fertig waren, haben wir die Ecken etwas abgerundet und geschliffen.

mmd_CaroBday45

Nun steckt man den Schlitz des Kopf-Körper-Teils auf den Schlitz des runden Bauchteil. Wir haben als nächstes die Beine angebracht, damit das Pferd stehen kann. Wir haben die Beine 50 cm lang gesägt, damit es für Emma nicht zu hoch wird. Wenn sie größer ist, können wir die Beine verlängern, so der Plan.

Bildschirmfoto 2018-09-28 um 23.22.45

Jetzt kann man schon ganz gut erkennen, was es mal werden soll. Wir haben als nächstes die Latten zugeschnitten, ca. 72 cm. Jede Latte haben wir mit vier Schrauben angebracht. Der Abstand zwischen den einzelnen Latten haben wir mit 0,8 cm gewählt. Das Anbringen der Latten geht ratzfatz und so hat man an einem Tag ein Holzpferd gebaut.

Zum Schluss haben wir das Pferd noch lackiert, sodass es auch draussen stehen kann. Wer Lust hat, kann das Pferd natürlich auch noch in einer Farbe anstreichen.

Bei JAKO-O (*) haben wir noch ein Halfter (https://www.jako-o.com/de_DE/nylon-halfter-fuer-holzpferde–181633) und ein Seil gekauft – zusammen für circa 15 Euro.

Bei Amazon (*) haben wir dann noch einen tollen Sattel für circa 55 Euro gekauft (https://www.amazon.de/gp/product/B00WG4J5T0/ref=oh_aui_detailpage_o09_s00?ie=UTF8&psc=1). Halfter, Sattel und Seil sind absolut empfehlenswert.

EmmaDeko18092769

Die Freude über das Pferd war riesig und wir sind gespannt wohin Emma damit alles reitet 😉

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns gerne eine Mail an maimaldrei@gmx.de schreiben. Viel Spaß beim nachbauen. 🙂

(*) Werbung, da Markennennung oder Namensnennung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s